Category: Prabhupada

Gehirn eingeschaltet lassen

Offenes Geburtstagsschreiben an Srila Prabhupada 2017

| 17. August 2017 | 0 Kommentare
Gehirn eingeschaltet lassen

Es folgt unsere Vyāsa-pūjā-Opferung 2017, die wir jedes Jahr zum Erscheinungstag Srila Prabhupadas (* 1. September 1896 in Kalkutta, Indien; † 14. November 1977 in Vrindavan, Indien) verfassen. * * * * * Lieber Śrila Prabhupāda, nama oṁ viṣṇu-pādāya kṛṣṇa-preṣṭhāya bhū-taleśrīmate bhaktivedānta-svāmin iti nāminenamas te sārasvate deve gaura-vāṇī-pracāriṇenirviśeṣa-śūnyavādi-pāścātya-deśa-tāriṇe manchmal hatte ich in meinem spirituellen Leben den Eindruck, […]

Weiter lesen

Prabhupada über Juden, Frauen und Homosexuelle

Antworten auf empfindliche Fragen

| 6. Dezember 2016 | 0 Kommentare
Prabhupada über Juden, Frauen und Homosexuelle

Folgende empfindliche Fragen wurden mir neulich in einer Unterhaltung gestellt, denen ich nicht ausweichen wollte: Was sagt die ISKCON oder Bhaktivedanta Swami Prabhupada über Juden, Homosexuelle oder Frauen allgemein? Es gibt tatsächlich ein paar kontroverse Aussagen Prabhupadas (1896-1977) über Homosexualität, die ich größtenteils auf die damalige christlich-viktorianische Bildung zurückführe. Man darf nicht vergessen, dass Srila […]

Weiter lesen

Unsere Vyāsa Pūjā Opferung 2016

"Geburtstagsbrief" zum 120sten Erscheinungstag

| 3. Oktober 2016 | 0 Kommentare
Unsere Vyāsa Pūjā Opferung 2016

Lieber Śrīla Prabhupāda!* Bitte akzeptiere unsere demütigen Ehrerbietungen! Alle Ehre sei Śrīla Bhaktisiddhānta Sarasvatī Ṭhākura! Seit 27 Jahren bin ich nun in der ISKCON, Deiner von Dir im Jahre 1966 gegründeten Institution, welche in diesem Jahre ihr 50jähriges Bestehen feiert. Ich habe in dieser Organisation viele Turbulenzen miterlebt, auch persönliches Leid erfahren oder gesehen, wie […]

Weiter lesen

RAMA oder RAMO?

Warum singen manche Kirtan-Sänger "Ramo" und nicht "Rama"? Was ist richtig?

| 10. August 2016 | 1 Kommentar
RAMA oder RAMO?

Zur Aussprache: Im Sanskrit gibt es kurze As und lange As. Man erkennt die langen As an dem Strich, also a und ā. Die Sanskritregel lautet, dass das lange A doppelt so lang ausgesprochen wird wie das kurze A. Hare Kṛṣṇa Hare Kṛṣṇa Kṛṣṇa Kṛṣṇa Hare Hare Hare Rāma Hare Rāma Rāma Rāma Hare Hare […]

Weiter lesen

Was ist die beste Religion?

Srila Prabhupada bringt es auf den Punkt

| 1. Februar 2015 | 0 Kommentare
Was ist die beste Religion?

„Das Śrīmad-Bhāgavatam gibt eine einfache Definition dafür, was die beste Religion ist: Diejenige Religion ist die beste, durch die du deine Hingabe und Liebe für die Höchste Persönlichkeit Gottes entwickeln kannst. Wie schön diese Definition doch ist! Du magst dem Christentum, dem Hinduismus, dem Buddhismus oder dem Islam folgen – es spielt keine Rolle. Der Prüfstein für […]

Weiter lesen

Wie können wir frei werden von Lust?

Über die Wohnstätten des Feindes

| 7. September 2014 | 0 Kommentare
Wie können wir frei werden von Lust?

von SRILA PRABHUPADA — Die Sinne, der Geist und die Intelligenz sind die Wohnstätten der Lust.* Wenn jemand lüstern ist und sich die Frage stellt, wo sich dieser Feind, die Lust, genau befindet, dann gibt Krishna hiermit die genaue Auskunft, „Hier ist der Feind!“ Wo? Sinne, Geist und Intelligenz – dort ist die Lust. Wenn […]

Weiter lesen

Offener Brief an Srila Prabhupada

Ein paar ehrliche Gedanken der GNT-Redaktion zum 118. Erscheinungstag des ISKCON-Gründer-Acharyas

| 18. August 2014 | 2 Kommentare
Offener Brief an Srila Prabhupada

Lieber Srila Prabhupada, bitte akzeptiere unsere demütigen Ehrerbietungen! Alle Ehre sei Deinem spirituellen Meister und unserem Urgroßvater Srila Bhaktisiddhanta Sarasvati Thakura! Wir wurden von älteren Gottgeweihten gebeten, für Dich zu Deinem Erscheinungstag eine Huldigung zu schreiben. Wir möchten hiermit etwas schreiben, was uns wirklich auf der Seele brennt und was wir gerne mit Dir teilen […]

Weiter lesen

Schalom, Frieden, Shanti, Peace!

Krishnas Friedensbotschaft an Israel und Palästina

| 27. Juli 2014 | 2 Kommentare
Schalom, Frieden, Shanti, Peace!

Wir sind weder Christen, Juden, Moslems oder Hindus. Diese Bezeichnungen sind alles nur Stempel, die wir uns selbst aufgedrückt haben. Als es 1947 zur Spaltung Indiens kam und sich Hunderttausende von Hindus und Moslems gegenseitig massakrierten, lagen am Ende nur noch Leichenberge auf der Straße. Alle diese Körper mussten schnell aus der heißen Mittagssonne fortgeschafft […]

Weiter lesen

Was ist „Krishna West“?

Das Mission Statement einer neuen Bewegung

| 26. September 2013 | 2 Kommentare
Was ist „Krishna West“?

„Ich bin besonders deshalb in euer Land gekommen, um euch diese gute Botschaft zu überbringen. Denn wenn ihr sie annehmen werdet, das heißt, wenn ihr in der Lage seid, diese Wissenschaft des Krishna-Bewusstseins zu verstehen, werden andere Teile der Welt euch nachfolgen, und das Gesicht der Welt wird sich verändern. Das ist eine Tatsache.“   […]

Weiter lesen

„Ich bin nicht bereit, an irgendeiner politischen Agitation teilzunehmen“

Srila Prabhupada über Politik, Karma und Studentenproteste

| 23. September 2013 | 0 Kommentare
„Ich bin nicht bereit, an irgendeiner politischen Agitation teilzunehmen“

Gegen Krieg? Gegen Atomkraft? Sollten sich Hare-Krishna-Geweihte an politischem Aktivismus beteiligen? Es folgt ein bisher unveröffentlichter Brief vom Gründer-Acharya der Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein (ISKCON). In diesem Schreiben bringt Srila Prabhupada (1896-1977) klar zum Ausdruck, warum er sich von jeglichem politischem Aktivismus distanziert, solange dieser nur auf der weltlichen Ebene ausgeführt wird. Der Anlass dieses […]

Weiter lesen

Wie beherrsche ich meine Sinne?

Über die Kunst von "Nicht zu viel und nicht zu wenig"

| 15. Februar 2013 | 0 Kommentare
Wie beherrsche ich meine Sinne?

Unsere Sinne sind von Natur aus transzendental, aber sie werden durch die materielle Natur verunreinigt. Dann verursachen sie, eine stetige Seele schwach zu machen. Wir erinnern uns, wie oft Srila Prabhupada erwähnt hatte, dass Sinnenbefriedigung das Gegenteil von hingebungsvollem Dienst sei. Srila Bhaktivinoda Thakur schreibt in seinem Buch Bhaktya-Loka interessanterweise: “Wenn die Sinne mit den […]

Weiter lesen

Nur mit Hilfe eines echten Gurus kann man Krishna verstehen

Srila Prabhupada über den Psychoanalytiker C.G.Jung

| 19. September 2012 | 0 Kommentare
Nur mit Hilfe eines echten Gurus kann man Krishna verstehen

Muss man einen Guru annehmen, um zu höherem spirituellem Wissen zu gelangen oder kann man dieses Ziel auch aus sich selbst heraus erreichen? Die Antwort der Veden lautet: Nur allein mit Hilfe von Logik und Spekulation können wir nicht verstehen, wer Krishna in Wirklichkeit ist. Wir brauchen dafür die Vedischen Schriften und einen echten spirituellen […]

Weiter lesen

Radharani

Der weibliche Aspekt der Absoluten Wahrheit

| 16. September 2012 | 0 Kommentare
Radharani

Als ich Kind war, klebte ein Aufkleber auf dem Auto unserer Nachbarin, auf dem stand: „Als Gott den Mann schuf, übte sie bloß …“ Das war Anfang der Achtziger Jahre und es gab damals eine starke Feministinnen-Bewegung, die sich dagegen wehrte, … … dass Gott immer nur männlich verstanden und dargestellt wurde. Damals wusste ich […]

Weiter lesen

Wenn Gott etwas Selbst in die Hand nimmt

Ein Interview mit Mangalananda Dasa, dem ältesten, immer noch aktiven Hare-Krishna-Buchverteiler Deutschlands

| 15. September 2012 | 1 Kommentar
Wenn Gott etwas Selbst in die Hand nimmt

Die folgende Geschichte ereignete sich vor einiger Zeit in Stuttgart. Ich hatte fast meinen ganzen Bücherstapel fertig verteilt, als ich beschloss, wieder in Richtung Auto zu laufen, um einen neuen Stapel zu holen. Als ich den Wagen erreichte, hatte ich noch einige wenige Bücher übrig. Diese legte ich einfach auf den neuen Bücherstapel – der […]

Weiter lesen

Gebt Olympia einen sechsten Ring!

Haarsträubende Gemeinsamkeiten in Sport und Religion

| 6. August 2012 | 0 Kommentare
Gebt Olympia einen sechsten Ring!

„Religion ist Opium fürs Volk“ sagte einst Karl Marx. Er war der Überzeugung, dass der Mensch nur im reinen Materialismus sein wahres seliges Glück finden würde – ein Materialismus, der für alle Menschen ohne Klassenunterschiede gleichmäßig aufgeteilt wird. Anstelle von Gott sollte der Mensch dem Staat und der Gemeinschaft seine ganze Aufmerksamkeit schenken, nach dem […]

Weiter lesen

Das Ego des Universums

Srila Prabhupada über C.G. Jung und Psychoanalyse

| 1. Juli 2012 | 0 Kommentare
Das Ego des Universums

Hayagriva Dasa (alias Dr. Howard Wheeler): C.G. Jung konnte erkennen, dass die Seele immer nach dem Licht strebt. Er schrieb über den Drang der Seele, sich über die Dunkelheit zu erheben. Er bemerkte die angestauten Gefühle in den Augen primitiver Menschen und eine bestimmte Traurigkeit in den Augen der Tiere. Er schrieb: „In den Augen von […]

Weiter lesen

„WIE ES IST“

Alte Hare-Krishna-Zeitschrift aus den Achtziger Jahren aufgetaucht

| 15. Juni 2012 | 0 Kommentare
„WIE ES IST“

Alle Jahre wieder räumt man seine Schubladen auf und entdeckt dabei interessante Sachen. Besonders kurios sind die Fundstücke in einem spirituellen Redaktionsbüro. So stießen wir auf ein altes „Wie-es-ist“-Magazin aus dem Jahre 1983, eine damals regelmäßig erscheinende Zeitschrift der deutschen Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein. Beim neugierigen Durchblättern fanden wir folgenden Text, der – auch dreißig Jahren später […]

Weiter lesen

Sex als Ersatz für Gott

Der weltberühmte Psychologe C.G.Jung im Lichte der Veden

| 12. Juni 2012 | 1 Kommentar
Sex als Ersatz für Gott

„Obwohl Sigmund Freud es für gewöhnlich nicht zugab, akzeptierte er dennoch die Sexualität als seinen Führer. Er sprach ständig über Sex. Wer die Führung Gottes angenommen hat, spricht nur über Gott und nichts anderes.“ Aus einem Gespräch zwischen Sri Srimad A. C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada, dem Gründer-Acharya der ISKCON, und seinem Schüler Hayagriva Dasa (Dr. […]

Weiter lesen

Chante & sei glücklich!

Eine Einladung von His Divine Grace A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada

| 1. Juni 2012 | 0 Kommentare
Chante & sei glücklich!

Die transzendentale Klangschwingung, die durch das Chanten von Hare Krishna Hare Krishna Krishna Krishna Hare Hare / Hare Rama Hare Rama Rama Rama Hare Hare entsteht, ist die erhabene Methode, unser transzendentales Bewusstsein wiederzubeleben. Als lebendige spirituelle Seelen sind wir alle ursprünglich Krishna-bewusste Seelen, doch durch unsere Gemeinschaft mit der Materie, die seit unvordenklicher Zeit […]

Weiter lesen

Nimm dir genügend Zeit

Die Prüfung eines echten spirituellen Meisters

| 8. Mai 2012 | 1 Kommentar
Nimm dir genügend Zeit

Satya-Yuga bedeutet das Zeitalter der Wahrhaftigkeit. Sattva bedeutet Wahrhaftigkeit. Und Kali-Yuga steht für das Zeitalter der Uneinigkeit. Gegenwärtig befinden wir uns im Kali-Yuga. Jeder hat mit jeden eine Meinungsverschiedenheit. Sogar der so genannte Schüler ist mit dem spirituellen Meister uneinig. Prinzipiell uneinig… Erst wird jemand zum Schüler eines spirituellen Meisters, doch dann widerspricht er ihm […]

Weiter lesen

banner ad